Page generated 21 September 2017 23:10
alex_t: (Default)

Vielleicht sollte ich dieses Journal einfach nur noch als jährliche Bestandsaufnahme nutzen. Nur halt nicht zur Weihnachtszeit/Jahreswechsel, wenn man sowieso viel zu beschäftigt mit Family/Arbeit/Reisen ist um sich mit so 'nem Schmuß zu beschäftigen.
Ich schreibe schon fast selten genug Einträge.

Aber gut. Ein neuer Eintrag, nur 8 Monate nach dem letzten. Wenn ich häufiger schreiben würde, müsste ich nicht jedes Mal einen solchen totalen Infodump veranstalten. Aber solche weisen Erkenntnisse helfen mir ja selten.

Ich bin relativ sicher, dass ich irgendwo einige Text-Files mit Entwürfen für verschiedene Einträge rumliegen habe.
Über die Arbeit hier. Über meine verschiedenen Urlaube/Kurztrips. Und auch über tiefgründigere Themen wie zum Beispiel warum ich nicht denke, dass Facebook der Untergang der Zivilisation ist und warum ich die 'Keine Pseudonyme' Politik von Google+ für absoluten Blödsinn halte.
Aber ob ich die noch mal fertig poliere steht in den Sternen.

Das hier wird wieder nur ein kurzer Überblick was mich in den letzten Monaten beschäftigt und auf Trab gehalten hat (außer der Arbeit natürlich. Die ist allgegenwärtig.):

  • Als da wären meine Trips nach Berlin und gelegentlich Frankfurt. Leute besuchen, soziale Kontakte aufrechterhalten, beim DIY Hausausbau helfen, die Family bespaßen. Alles wichtige Dinge in denen ich nicht gut genug bin, aber mich bemühe.
  • Meine kleineren technischen Einkäufe. Das MacBook Air auf dem ich diesen Eintrag schreibe (Umlaute! Auf der Tastatur!), dass ich gleich nach Erwerb zum Dual-Boot mit Linux eingerichtet habe, nicht weil ich es viel nutze (die Batterielebenszeit unter Linux ist erbärmlich), sondern weil ich schauen wollte ob es klappt. Die DSLR-Kamera und Zubehör, dich ich seitdem ständig mit mir rumschleife. Ein großer Fernseher. Ein neues iPhone. Ein Roomba um die Hausarbeit zu limitieren. Alles natürlich nur Spielzeug dass ich nicht wirklich brauche, aber mit dem plötzlichen Geldverdienen wollte ich mir ein paar Exzesse leisten. Aber jetzt war es auch erst mal genug glaube ich, mir fällt nämlich nichts mehr ein was ich spontan unbedingt haben wollte. Also werde ich jetzt erst mal vernünftig sein und Sparen. Es geschehen noch Zeichen und Wunder.
  • Meine Kurzreisen nach Finland, Utrecht, Gibraltar.
    Wichtigste Erkenntnis aus den Reisen ist, dass ich dringend mein ärmliches Französisch und Spanisch aufpolieren muß.
    Nur Muttersprache und die generelle Lingua Franca ist nicht wirklich genug.
  • Meine touristischen Ausflüge nach London. Ich wohne schließlich nur 30 Minuten von King's Cross entfernt, dass muß man schließlich ausnutzen.
    Ich habe verschiedene Walkingtours gemacht und laufe auch sonst einfach so in der Gegend rum.
    Immer wieder schön.
  • Der viel zu seltene Besuch, der auch gelegentlich vorbeikommt. Wenn ich die Leute ködern kann. Zum Beispiel mit Halbmarathons die gelaufen werden müssen.
  • Meine verschiedenen kleinen Hobbies. Ich habe das Stricken angefangen und würde das auch mehr betreiben, wenn es nicht a) nominell Sommer wäre und ich gelegentlich das Haus verlassen möchte und ich b) noch nicht raushabe was ich mit den fertigen Projekten anfangen soll. Ich bin nicht wirklich der Strickjackenträger.
    Ich versuche mir die Grundlagen der Fotografie anzueignen. Mit meiner coolen Kamera will ich doch auch umzugehen wissen. Und auch wenn ich nicht kreativ bin, will ich doch wenigstens Handwerklich gute Bilder machen.
    Und natürlich konsumiere ich endlich wieder mehr Bücher. Und Filme. Und Fernsehserien. Und schaue mich dann im Fandom dafür um. Wie sich das gehört.
  • Mein (nicht wirklich sehr) neues Auto. Das sich zwei Monate nach Erwerb den ... timing belt zerschossen hat. Weil ein crankshaft zerbrochen ist. Und dabei alle 16 Ventile mit in den Tod gerissen hat. Das war schon sehr lustig. Und teuer. Aber jetzt fährt es wieder und wird mich hoffentlich noch eine Weile in der Gegend rumkutschieren.

Denn Huberta, das Motorrad, ist leider immer noch in Einzelteile zerlegt und wohnt zum Teil in meinem Wohnzimmer. Aber ich brauche Hilfe den Motor aus dem Rahmen zu heben und vergesse das gerne.

So, Infodump vorbei. Gute Vorsätze gefasst. Hoffnung auf das Einhalten der Vorsätze ausgedrückt.
Mal sehen ob es was bringt.

alex_t: (Default)

Ich sitze hier gerade auf der Arbeit und sollte eigentlich die downtime nutzen um die letzten Änderungen an meiner Publikation vorzunehmen, damit sie nochmal korrigiert werden kann und ich vielleicht noch in diesem Jahr Prof. Blubs Unterschrift auf meiner Druckgenehmigung bekomme. Aber wie das mit *sollte* so ist, habe ich überhaupt keinen Bock darauf.

Und überhaupt, wie kann mein letzter Eintrag schon *23 Wochen* her sein? Das will mir nicht so ganz in den Kopf. Manchmal rast die Zeit wirklich.

Also, was ist seit dem letzten Eintrag passiert. Ummm. 'Ne Menge. Ich hab' 'n Motorrad gekauft, die Diss verteidigt, den Job gewechselt, bin 30 geworden, hab' 'nen Riesen-Fernseher gekauft, 'ne Reise nach Finnland gebucht, bin sicher 20 Mal nach DE und zurück geflogen, hab 'ne Hochzeit verpasst, angefangen das Motorrad zu zerlegen, all den üblichen TA-Krempel gemacht und angefangen nach weiteren Hobbies zu suchen.
Ich bin fast sicher, dass das nicht alles ist, aber das fällt mir jetzt gerade spontan ein.

Ich hatte außerdem vergessen, wie ätzend es ist deutsche Texte auf einer Tastatur ohne Umlaute zu tippen. Und mit y und z vertauscht. Vielleicht belasse ich es daher bei diesem kurzen Abschnitt und schreibe morgen auf meinem eigenen Rechner einen weiteren Eintrag. Jetzt muss ich erst mal einen Hund verarzten der sich solange in den Sack gebissen hat bis er angefangen hat zu bluten.
(Nein, mein Schulenglisch hat mir im Job bisher noch nicht viel gebracht, wieso die Frage?)

Profile

alex_t: (Default)
Alex T

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Expand Cut Tags

No cut tags