alex_t: (Default)
Alex T ([personal profile] alex_t) wrote2011-12-06 10:55 am
Entry tags:

TA im UK, die gesammelten Werke

Meine Güte, ein Eintrag im selben Jahr wie der Letzte? Es geschehen wohl noch Zeichen und Wunder.
Aber dieser Eintrag ist wieder nur so eine berufspolitische Sammelstelle. Daher kein echter Eintrag und kein Anlass zur Sorge.

Ist nur so, dass ich alle naslang wieder die Frage gestellt bekomme wie man das anstellt hier arbeiten zu dürfen und dann auch Arbeit zu finden. Daher jetzt hier einmal ein schön ordentlicher Eintrag, den ich editieren kann falls nötig, und einfach nur verlinken muß wenn jemand fragt.

Was also tun, wenn man als TA im UK arbeiten möchte?

 

Generell hat man es as TA hier drüben gut. Natürlich gibt es wie überall schwarze Schafe aber ich finde die Arbeit und die Bezahlung besser als in DE.

Um hier arbeiten zu dürfen muß man Mitglied im RCVS werden, das ist die Kammer. Die haben 'ne ganz gute Webseite, momentan findet man die Infos wie man als EU-TA Mitglied werden kann hier: https://www.rcvs.org.uk/registration/how-to-register/eu-eaa-nationals/

Wichtig ist zu wissen, dass das Ding was sie übersetzt brauchen nicht die Approbationsurkunde ist, sonder das Zeugnis des 3. Staatsexamens. Das wo draufsteht "Prüfungszeugnis im Sinne des Artikels 3 Buchstabe a der Richtlinie 78/1026/EWG des Rates". Das ist nämlich die Verordnung nach der die Europäischen Abschlüssen im Ausland anerkannt werden.

Die Mitgliedschaftsbestätigung und das Charakterzeugnis gibt es von der Kammer schon direkt auf Englisch für 'n paar Euro (bei mir damals 15 oder so glaube ich) das Zeugnis muß zum beglaubigten Dolmetscher.

Wenn man den ganzen benötigten Schmuß dann nach London geschickt hat (hab ich als eMail mit PDF-Anhang gemacht, reichte völlig aus), bekommt man eine Liste von Terminen zum aussuchen wann man antanzen kann um einen Eid zu schwören und zu unterschreiben.

Das RCVS sitzt in London, 20 Minuten Fußweg von Victoria-Station und vielleicht 10 Minuten Fußweg von Westminster-Station entfernt. Nur zur Orientierung wo man da genau hinmuß.

Wenn dieser Besuch dann vom Tisch ist, bekommt man eine schicke Urkunde, darf 'MRCVS' hinter den Namen setzten und hier drüben arbeiten. Aber leider nicht in Commonwealth Ländern. Nur so zur Info.


Jobabzeigen zum Bewerben findet man zum Beispiel im Vet Record oder man registriert sich bei einer Vermittlungsagentur (ich hatte bei RigVets angefangen).

Prinzipiell fand ich es relativ schwer einen ersten Job hier zu bekommen (aber über die Agentur ging es dann doch ganz ok) aber nachdem ich dann einmal hier gearbeitet hatte, war alles danach total einfach zu bekommen.
Ich glaube wenn man direkt aus dem Ausland 'ne Stelle sucht glauben sie einem nicht, dass man wirklich Englisch spricht. Wenn man dann schon irgendwo gearbeitet hat (und seien es nur zwei Wochen) glauben sie einem das eher. Warum auch immer.

Wenn man über eine von den Vermittlungsagenturen arbeitet, arbeitet man häufig als Locum (Zeitarbeiter/Vertretung) da ist die Abrechnung teilweise noch etwas kompliziert.
Die zwei Möglichkeiten die man hat sind die eine eigene Firma zu gründen (wie das genau geht weiß hoffentlich das Internet, ich habe keinen Schimmer) oder eine Umbrella-Company zu finden.
Da gibt es tausende von Informationsquellen darüber, ich bin damals bei Excellium Umbrella gelandet. Was diese Firmen machen ist deine Timesheets offiziell in Rechnung stellen und versteuern und den ganzen Papierkram.

Was man dafür noch braucht sind

  1. ein Konto
  2. eine NI-Nummer
aber wie man daran rankommt editiere ich irgendwann mal später in diesen Eintrag rein.


Post a comment in response:

From:
Anonymous( )Anonymous This account has disabled anonymous posting.
OpenID( )OpenID You can comment on this post while signed in with an account from many other sites, once you have confirmed your email address. Sign in using OpenID.
User
Account name:
Password:
If you don't have an account you can create one now.
Subject:
HTML doesn't work in the subject.

Message:

 
Notice: This account is set to log the IP addresses of everyone who comments.
Links will be displayed as unclickable URLs to help prevent spam.