alex_t: (Default)
Alex T ([personal profile] alex_t) wrote2008-05-06 01:47 pm

Freiwochen und ich habe sogar brav gemessen. Das verdient einen Eintag.

Was mache ich gerade so? (Außer vor der Klinik in der Sonne sitzen und einen LJ-Eintrag verfassen offensichtlich)
Ich schiebe totale Panik was ich ab Juni mache, versuche dies aber nicht auszuleben, weil es sowieso nichts bringt. Und mich damit abgefunden, dass egal wie verlockend die ECVA-Seite ist (Glasgow! London! Wah!) es nichts bringt mich jetzt zu bewerben (weil: nicht fertig hier, Letters of recomendation, ....). Allerdings spreche ich natürlich auch nicht mit Prof. Blub was denn nach meinen zwei Jahren hier ist. Ich werde messen und dann irgendwann verschwinden, ich bezweifle, dass er das überhaupt mitbekommen wird.

Nachdem ich mich letzthin direkt mit der Hexe angelegt habe, habe ich auch keine Illusionen, dass es irgendeine Möglichkeit gibt hier ein drittes Jahr zu verbringen. Eigentlich doof, wegen Fachtierarzt und so, aber eigentlich auch zu erwarten gewesen, denn ich bin ja wie gesagt wirklich niemand für die Sprechstunde. Schon gar nicht für die Sprechstunde hier. Aber sich mit der Unterchefin offen im Gang anzuzicken und nicht nachzugeben und ihr ihren Willen zu geben, ist eine realtiv sichere Möglichkeit sich alle Chancen zu verbauen.

Mein eigentliches Problem ist ja, dass egal wie gerne ich hier wegwill, die Leute wirklich super sind. Und wir alle wissen ja, wie sozial inkompetent ich bin und wie lange ich brauche um mir wieder einen Bekanntekreis aufzubauen. Natürlich ist es nicht wirklich eine Frage ob ich dazu den Nerv habe, denn es wird sich schließlich kaum vermeiden lassen, aber so genervt, dass ich es wirklich aktiv plane ist mein Nomadennatur dann doch noch nicht mit Berlin.

Was ich auf jeden Fall diesen oder nächsten Monat machen sollte ist den IELTS machen, auf dass ich zumindest das eventuell als Pluspunkt bei Bewerbungen im UK aufzählen kann. Für ganz normale Jobs braucht man den zwar sicher nicht, aber ich träume eben immer noch gerne etwas vor mich hin. Und für alle Eventualitäten gerüstet zu sein ist schließlich wirklich empfehlenswert.

Ich habe es in letzter Zeit nicht erwähnt, hauptsächlich, weil ich keine Einträg geschrieben habe, aber Erwachsensein ist echt anstrengend.

Und mit diesen weisen Worten beende ich einen erneute konfusen Eintrag und versuche mir selbst einzureden, dass der nächste nicht so lange auf sich warten lassen wird.

(Anonymous) 2008-05-07 07:26 pm (UTC)(link)
Hm, ja, das mit dem Erwachsensein ist mir inzwischen auch schon aufgefallen. Irgendwie viel komplizierter, als man sich das so zum Ende der Schule hin vorgestellt hat. Frechheit!

Hallo Du ^^ Ja, ich bins tatsächlich ;) Die, die unfähig ist, emails zu schreiben.. *etwas peinlich erröt*
Du musst einfach mehr schreiben, und dann kann ich mehr antworten *g*

Ach, ich hätte auch nichts dagegen, wenn es Dich wieder in hiesige Gegenden verschlagen würde! Dann könnte man sich vielleicht doch mal wieder regelmäßig sehen. Und dann hättest Du schonmal einen kleinen bekannten Punkt auf dem Bekannten-Kreis ;)

Gibt es eigentlich tatsächlich irgendwo an irgendwelchen Universitäten Professoren, die ihren Beruf haben, weil sie die Lehre interessant finden, oder ist das wirklich für alle nur notwendiges Übel? Ist unser Universitätsmodell tatsächlich so marode? *grml*

Nagut, ich muss mal wieder an die Arbeit, mein Prof kam auf die Idee, dass er von uns allen im Seminar einen kurzen Vortrag zu einem freigewählten Dino haben will... Ahja.

Lass dich nicht unterkriegen ~(^_^)~
Liebe, liebe Grüße, die andere AT